• für den Neckar-Odenwald-Kreis
    Gesundheitswegweiser

Die PreisträgerMit ihrer Präventionsarbeit möchte die Kommunale Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises möglichst früh ansetzen, um Kinder und Jugendliche im Kreis für relevante Gesundheitsthemen zu sensibilisieren.

Sich mit solchen Themen zu beschäftigen muss aber nicht öde und langweilig sein, sondern kann Spaß machen und die kreative Ader wecken, wie beispielsweise beim Kreativwettbewerb. In der dazugehörigen Kampagne spielen die Themen „Ernährung“, „Bewegung“ und „Medien“ eine zentrale Rolle. Denn diese drei Bausteine erachten die Mitglieder der Gesundheitskonferenz beim diesjährige Schwerpunktthema „Gesund aufwachsen“ als wesentlich. Von Mitte April bis Ende Mai hat das Landratsamt in der gesamten Bevölkerung zum Kreativwettbewerb aufgerufen.

Dabei hat die Corona-Pandemie dem Projekt glücklicherweise nicht geschadet, sondern in unseren Augen eine besondere Bedeutung zukommen lassen. Die Menschen wünschen sich gerade jetzt nichts mehr, als gesund zu bleiben. Darum trägt die Kampagne auch den Namen „Bleib gesund!“.  

Eingegangen sind über 40 Einsendungen mit rund 75 Bildern von Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 3 bis 65 Jahren. Eine vierköpfige Jury hatte die Qual der Wahl, sich unter allen Einsendungen auf eine kleine Auswahl zu beschränken. In der Jury vertreten waren Landrat Dr. Achim Brötel, Dr. Martina Kirsch - Leiterin der Beratungsstelle für Suchtfragen in Heidelberg und im Neckar-Odenwald-Kreis, Susanne Engelhardt - Leiterin des AOK-Kundencenters in Mosbach sowie Angelika Bronner-Blatz - Suchtkoordinatorin des Kreises.

Letztendlich wurden zehn Bilder ausgewählt. Die prämierten Bilder sind nun Bestandteil der Kampagne „Bleib gesund!“.

Initiiert wurde das Projekt von der Kommunalen Gesundheitskonferenz in Kooperation mit Susanne Engelhardt, Leiterin des AOK-Kundencenters in Mosbach und Angelika Bronner-Blatz, Suchtkoordinatorin des Kreises.

Im Verzeichnis

suchen

Reset

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.